• Wetter

  • Samstag, 27.02.2021

  • Heute
    2 - 8°C

  • Morgen
    2 - 9°C

Pfedelbach bleibt weiterhin Fairtrade-Gemeinde

Nach Erfüllung aller Kriterien der Kampagne Fairtrade-Towns darf Pfedelbach für zwei weitere Jahre den Titel „Fairtrade-Gemeinde“ tragen. Durch das Engagement der Verantwortlichen für den fairen Handel vor Ort nimmt Pfedelbach hier auch weiterhin eine Vorreiterrolle ein.

Die Auszeichnung zur Fairtrade-Gemeinde im Jahre 2017 war das erste Ziel und somit der Startschuss für weiterführendes Engagement gewesen. Pfedelbach werde sich auch weiterhin dafür einsetzen, den Gedanken von Fairtrade weiterzutragen.

Im März 2017 hat die Gemeinde Pfedelbach von dem gemeinnützigen Verein TransFair e.V. erstmalig die Auszeichnung für ihr Engagement zum fairen Handel, für die sie nachweislich fünf Kriterien erfüllen musste, erhalten. Bei Sitzungen und Besprechungen wird fair gehandelter Kaffee sowie Orangensaft aus dem fairem Handel ausgeschenkt; die Steuerungsgruppe koordiniere alle Aktivitäten. In Geschäften und einem gastronomischem Betrieb werden Produkte aus fairem Handel angeboten – dies ist jedoch noch erweiterungsfähig. Betriebe, die faire Produkte anbieten werden im Fairtrade-Flyer der Gemeindeverwaltung erwähnt. Gerne können sich interessierte Betriebe bei der Gemeindeverwaltung melden.

Unter dem Motto „global denken, lokal handeln“ leistet Pfedelbach damit einen wichtigen Beitrag. Pfedelbach ist eine von 700 Fairtrade-Towns in Deutschland. Das globale Netzwerk der Fairtrade-Towns umfasse zwischenzeitlich über 2.000 Fairtrade-Towns in insgesamt 36 Ländern, darunter Großbritannien, Schweden, Brasilien und der Libanon. Weitere Informationen zur Fairtrade-Towns Kampagne erhalten Sie unter www.fairtrade-towns.de

Dank des Einsatzes der Steuerungsgruppe und aller Fair Trade Akteure ist nunmehr erneut erreicht worden, dass Pfedelbach den Titel Fairtrade-Gemeinde für weitere zwei Jahre tragen dürfe. Die Steuerungsgruppe trifft sich normalerweise viermal im Jahr um unteranderem Teilnahmen am Weihnachtsmarkt, Bürgerempfang und bei den Pfedelbacher Brennpunkte zu organisieren. Auch ein Faires Frühstück war vor der Corona-Pandemie angedacht. Interessierte Bürger/innen können gern am Treffen teilnehmen – dieses wird im Gemeindeblatt rechtzeitig angekündigt.