• Wetter

  • Donnerstag, 13.08.2020

  • Heute
    19 - 28°C

  • Morgen
    17 - 26°C

  • Übermorgen
    17 - 26°C

Das Alte Rathaus

Erbaut wurde das Alte Rathaus im Jahre 1504 am Standort und im gleichen Stil wie das abgebrannte frühere Rathaus. Dieses hatte Graf Kraft VI. von Hohenlohe im Jahre 1496 der Bürgerschaft übergeben. Die gotischen Portale führten ursprünglich in eine große Markthalle, die im Erdgeschoss untergebracht und zur Marktstraße hin offen war. Das erste Obergeschoss diente anfänglich als öffentlicher “Tanzboden”.

Im zweiten Obergeschoss befindet sich der Ratssaal (ehemaliger Sitzungssaal des Rats und Gerichts) mit Ausstattungselementen aus der Renaissance. Dieser Saal entstand im Jahre 1603. Man betritt ihn durch ein reich verziertes Portal mit den Symbolen der Gerechtigkeit und Klugheit. An der Kassettendecke sind an fünf Einzelfeldern weibliche Halbbüsten zu entdecken. Sie stellen die fünf Sinne dar.

Der Erker mit den Butzenscheiben verstärkt noch den feierlichen Charakter des Ratssaals. Die bunten Scheiben sind teilweise mit wertvollen Glasmalereien aus dem Jahr 1541 verziert.

Die Freiplastik des Grafen Kraft VI. stammt aus dem Jahre 1549. Die farbigen Wappen von Hohenlohe, Öhringen und Württemberg an der Fassade wurden im Jahr 1953 angebracht. Sie weisen auf die Bedeutung des Hauses hin.

Über die Jahrhunderte wurde das Gebäude vielfältig genutzt (Amtszimmer des Stadtbaumeisters, Lagerstätte für Gerätschaften der Feuerwehr, Arrestlokal, Turnhalle uvm.). In der Nachkriegszeit war in den Räumlichkeiten die Stadtverwaltung untergebracht. In den Jahren 1992/93 wurde das Alte Rathaus grundlegend renoviert und modernisiert.

Das stadtbildprägende Gebäude beherbergt seit dem Jahr 1994 die Stadtbücherei der Stadt Öhringen und ist ein kulturell bedeutsamer Anlaufpunkt für Gäste und Besucher aus der gesamten Region.

Die Öffnungszeiten der Stadtbücherei Öhringen finden Sie auf deren Homepage.