• Wetter

  • Dienstag, 04.08.2020

  • Heute
    12 - 21 °C°C

  • Morgen
    14 - 23°C

  • Übermorgen
    16 - 25°C

Der Heilkräutergarten an der Stadtmauer

In Erinnerung an Gräfin Anna Magdalena, die im mittelalterlichen Öhringen auf dem Gebiet der Heilkräuterkunde Berühmtheit erlangte, legte die Stadt Öhringen im Jahr 2003 einen Heilkräutergarten an, der einen Querschnitt der heutigen Pflanzenheilkunde zeigt.

Hier ist gegen jedes Zipperlein ein Kraut gewachsen: Ob Blase, Nieren, Darm, Magen, Leber, Galle - dem Besucher des Gartens wird ein kleiner Rückblick in die Zeit der Heilung ohne Chemie und ein Einblick in die Möglichkeiten der alternativen Naturheilmethoden gegeben. Zudem erläutern die kleinen Tafeln in den Beeten auch die Verwendung frischer Küchenkräuter.

Der Garten wurde auf Anregung des ehemaligen Leiters des Baubetriebshofes Dieter Laidig angelegt. Besonders hervorzuheben ist das Engagement von Gabriela Görke. Sie unterstützt bei der Pflege und Weiterentwicklung der Anlage nahe dem Gänsturm. Hof-Apothekerin Margrit Wüstner-Laukhuff bietet von Zeit zu Zeit VHS-Kurse und -Führungen zum Thema Heilpflanzen an.

Der Heilkräutergarten befindet sich an der Stadtmauer am Fußweg zwischen der Kultura und der Spitalkirche (5 Gehminuten vom Marktplatz und ca. 7 Minuten vom Öhringer Bahnhof entfernt). An der Veranstaltungshalle Kultura kann das Auto abgestellt werden.

Der Garten ist frei zugänglich. Evtl. sind auch kleinere Führungen möglich. Anfragen an die Tourist-Info unter Tel. 07941 68-118.