• Wetter

  • Donnerstag, 13.08.2020

  • Heute
    19 - 28°C

  • Morgen
    17 - 26°C

  • Übermorgen
    17 - 26°C

Der Öhringer Hofgarten

Das Gelände des heutigen Hofgartens liegt im Herzen Öhringens südlich des Schlosses. Es wurde von Graf Johann Friedrich II. von Hohenlohe-Neuenstein ab 1713 nach und nach erworben und umgestaltet.

Ein erster Teil des Parks, der Französische Garten, wurde im Barockstil angelegt. Es folgten Anfang des 19. Jahrhunderts Elemente eines Englischen Gartens sowie der Karlsgarten. Den optischen Abschluss bildet das ehemalige Hoftheater , welches als barockes „Lusthaus” angelegt wurde. Nach einer aufwendigen Sanierung stehen die Räumlichkeiten nun für festliche Veranstaltungen sowie für Tagungen zur Verfügung.

Im Jahr 1961 erwarb die Stadt Öhringen den gesamten Hofgarten und konnte das Gelände dadurch als grüne Oase mitten in der Stadt erhalten und bewahren. Diese Entscheidung erwies sich im Rückblick als Glücksfall für die Stadtentwicklung, da somit wertvolle Grünflächen entlang des Flüsschens Ohrn im Stadtzentrum erhalten und der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden konnten.

Seit der Landesgartenschau Öhringen im Jahr 2016 führt eine große Freitreppe vom Schlosshof in die grüne Oase mit ihrem Jahrhunderte alten Baumbestand. Blumen- und Staudenrabatten werden nach wie vor liebevoll von den Stadtgärtnern gepflegt. Auch der Generationengarten mit Holzdecks, Wasserfläche und schönem Blütenspielplatz ist ein beliebtes „Überbleibsel“ der Landesgartenschau. Mit dem Gräserspielplatz steht eine weitere, kreativ gestaltete Fläche zum Spielen und Klettern zu Verfügung.

Ein kleiner Wasserlauf sowie das Wassertretbecken laden Groß und Klein zum Plantschen und Abkühlen ein. Im Tiergehege mit Streichelzoo (bitte Öffnungszeiten beachten) und großer Vogelvoliere haben Alpakas, Kängurus, Sittiche, Kanarienvögel und viele weitere ein Zuhause gefunden.

Wer eine Rast machen möchte, ist im Biergarten der Orangerie (neben dem Hoftheater) gut aufgehoben. Alternativ bietet sich ein Picknick, z. B. im Französischen Garten mit barocker Hainbuchenallee und Staudenbepflanzung, an. Auch die Innenstadt mit zahlreichen Gastronomen ist nur ein Katzensprung entfernt.