• Wetter

  • Dienstag, 26.05.2020

  • Heute
    8 - 17°C

  • Morgen
    11 - 19°C

  • Übermorgen
    7 - 18°C

Rebenglühen in Bretzfeld

Besucher des "Rebenglühens in Bretzfeld" sollen sich bei Corona-Symptomen telefonisch beim Hausarzt melden!

 

Auszug aus Artikel vom 22.03.2020 des Landratsamtes des Hohenlohekreises: "Ermittlung von Kontaktpersonen läuft auf Hochtouren"

Die Fallermittlungen haben jetzt ergeben, dass gleich mehrere infizierte Personen bei der Großveranstaltung Rebenglühen in Bretzfeld vor zwei Wochen gewesen waren. „Hier die Kontakte nachzuvollziehen ist objektiv kaum möglich“, erklärt die Leiterin des Gesundheitsamts, Dr. Antje Haack-Erdmann. Insbesondere deshalb, da gut die Hälfte der Infizierten keinerlei Symptome aufweisen und gar nicht wüssten, dass sie infiziert sind. Diese Personen bemerkten auch oft gar nicht, dass sie überhaupt krank waren.
„Aufgrund der aktuellen Erkenntnisse kann nicht ausgeschlossen werden, dass Besucher des Rebenglühens vor zwei Wochen in Kontakt mit infizierten Personen gekommen sind“, so Haack-Erdmann. „Daher sei es wichtig, dass Besucher des Rebenglühens, bei denen die typischen Symptome auftreten, telefonisch Kontakt zum jeweiligen Hausarzt aufnehmen“, so Bretzfelds Bürgermeister Martin Piott. Eine individuelle Nachverfolgung aller Kontakte ist aufgrund der hohen Besucheranzahl nicht möglich.

Für alle Fragen zum Coronavirus ist das Gesundheitsamt des Hohenlohekreises werktags von 8 bis 18 Uhr sowie am Wochenende von 9 bis 16 Uhr unter der Telefonnummer 07940 18-888 zu erreichen. Außerhalb dieser Zeiten ist ein Anrufbeantworter geschaltet.

 

 

6. bis 8. März

Das beliebte Bretzfelder Wein-Event "Rebenglühen" findet im Jahr 2020 am ersten reservierten Wochenende 6. bis 8. März 2020 statt. (Dies wurde am 2. März von den teilnehmenden Weingütern entschieden.)

„Je nach Wetterprognose  werden  wir  uns  erst  eine  Woche  vorher  endgültig  entscheiden“, sagt Lorenz Weibler im Interview mit der Hohenloher Zeitung. „Die Reben beleuchten auch andere, aber wir bleiben das einzige Weinevent, das wandert“, betont er. Auf  einem Rundkurs in den Reben und Jahr für Jahr von Berg zu Berg. Im Jahr 2020 soll die Lage Schneckenhof oberhalb der Weinkellerei Hohenlohe zum Leuchten gebracht werden. „Es  wird  wieder  einen  rund  vier Kilometer langen Rundweg mit zehn Genuss-Stationen  geben“, so Weibler. Um erneut die Stadtbahn S4 zwischen Heilbronn und Öhringen einzubinden, soll zwischen Bahnhof Bretzfeld und „Schneckenhof“ ein Shuttlebus fahren.

Ansonsten wolle man  am Grundkonzept  festhalten. Sprich:  Ein feuriges Lichtkonzept aus Feuerkörben, Schwedenfeuern, Strahlern und Lichtorgeln bringt Weinberge und  Wege zum Glühen. An  den  Ständen gibt  es eine repräsentative Auswahl heimischer Rebsorten und Weine sowie jeweils zwei regionale Gerichte.

Neben dem Ticketverkauf an der Abendkasse ist der Drei-Tage-Pass auch im Vorverkauf erhältlich, bei den teilnehmenden Betrieben sowie im Schlosscafé Nussknacker in Öhringen.

Weitere Infos zum Event und zu den Tickets finden Sie hier.