• Wetter

  • Donnerstag, 29.10.2020

  • Heute
    10 - 10°C

  • Morgen
    9 - 13°C

  • Übermorgen
    9 - 16°C

Ohrntalradweg

Der Ohrntalradweg

Der idyllische Ohrntalradweg zwischen Öhringen und Ohrnberg bildet mit seinen 8,8 km das Verbindungsstück zwischen der Hohenloher Ebene und dem Kocher-Jagst-Radweg. Die Strecke durch das Natura-2000-Gebiet zeichnet sich durch geringe Höhenmeter aus und wird durch sieben Brücken in Regenbogenfarben überspannt.

 

Radelerlebnis

Die idyllische Radstrecke können Sie von Öhringen (mit Bahnanschluss) aus gesehen über Unterohrn bis nach Ohrnberg am Kocher erkunden. Die Strecke ist beidseitig ausgeschildert und zeichnet sich durch geringe Höhenmeter aus. Somit ist sie auch für Familien ein Vergnügen. Im Kochertal lädt der bekannte Kocher-Jagst-Radweg dazu ein, das Radel-Erlebnis fortzuführen. Der Deutsche Limes-Radweg oder der Brettachtal-Radweg können für eine Rundtour genutzt werden. Aufgrund der geringeren Steigung wird der Ohrntalradweg hierbei für die Fahrt bergauf nach Öhringen empfohlen.

Flyer zum Ohrntalradweg

Naturschutz im Ohrntal

Das Ohrntal ist als Vorranggebiet für Naturschutz und Landschaftspflege, als Natura-2000-Gebiet, Landschaftsschutzgebiet „Ohrntal“ und FFH-Gebiet (Entwicklung eines Auwalds mit Erle, Esche, Weide) ausgewiesen. Bei den Planungen wurden die Bedürfnisse geschützter Tierarten, wie Zwergfledermaus und Großer Abendsegler, berücksichtigt. Im Ohrntal sind 38 verschiedene Vogelarten (unter anderem der Eisvogel) beheimatet und 26 Tagfalterarten, wovon vier Arten in der Roten Liste von Baden-Württemberg aufgeführt sind (Stand 2016). Auch der Biber siedelt sich wieder in der Ohrn an.
 

Förderung und Bau des Ohrntalradweges

Die 6,3 km der 8,8 km langen Gesamtstrecke an einem Teilstück des Gewässers Ohrn konnten durch Fördermittel des Landes Baden-Württemberg, des Hohenlohekreises und der Großen Kreisstadt Öhringen in einer Gesamthöhe von 2,6 Mio. Euro im Rahmen des Landesgemeindeverkehrsfinanzierungsgesetzes (LGVFG) realisiert werden. Dabei wurden bis zur Fertigstellung im Jahr 2016 unter anderem sieben neue Brücken errichtet, die jeweils in einer Regenbogenfarbe erstrahlen.