• Wetter

  • Mittwoch, 25.11.2020

  • Heute
    2 - 8°C

  • Morgen
    3 - 8°C

  • Übermorgen
    2 - 8°C

Museum Werkstatt Pflaumer

Im Jahr 1882 kaufte Georg Pflaumer, Messer- und Zeugschmied aus Neustadt a.d. Aisch, die Messerschmiede Landenberger am Öhringer Marktplatz. 1908 übernahm Hans Pflaumer in zweiter Generation das Geschäft am Markt in Öhringen mit der Werkstatt des Vaters. Im Jahr 1925 kaufte er die Werkstatt des Schlossermeisters Gottlieb Käppler in der Schulgasse, baute diese zu einer Messerschmiede und Messerschleiferei um und verlegte seine Werkstatt in das gekaufte Gebäude.

Im Jahr 1939 übernahm Emil Pflaumer in der dritten Generation Geschäft und Werkstatt. In dieser Werkstatt arbeitete er bis kurz vor seinem Tode im Jahr 1992.

Er hinterließ alles im Originalzustand. Und das ist auch das Besondere an diesem Museum Pflaumer. Hier läuft und bewegt sich allerlei, wenn die Transmission eingeschaltet und mit Originalwerkzeugen gezeigt wird, wie man zum Beispiel ein Messer herstellt. Verschiedene Schleifsteine mit Trog sind vorhanden, Esse, Blasebalg und Amboss.

In der Werkstatt wurden alle Arten von Messern geschmiedet, geschliffen, repariert, aber auch Waffen repariert und bearbeitet. Emil Pflaumer gehörte zu den großen alten Handwerkeroriginalen, die in der Schürze in ihrer Werkstatt standen.

Nach Emils Tod wurde die Werkstatt stillgelegt. Die Töchter verkauften sie unverändert an die Stadt Öhringen.

Auf diese Weise konnte ein einzigartiges Kulturdenkmal erhalten bleiben, ein Stück berufliches Alltagsleben. Nicht bestimmte Einzelteile und Exponate bilden den Denkmalcharakter, sondern das Ensemble im Ganzen.

Im Herbst 2010, auf der Suche nach geeigneten Drehorten, wurde das Filmteam des ARD-Spielfilms "Carl und Bertha Benz" in Öhringen fündig. Die Schauspieler Ken Duken (Carl Benz) und Felicitas Woll (Berta Benz) gaben sich in der kleinen Werkstatt ein Stelldichein um die Szenen der ersten Wirkungsstätte des Automobilerfinders zu drehen.

Mitglieder des Öhringer Heimatvereins nehmen Sie bei einer Führung im Museum gerne mit zurück in eine vergangene, aber nicht minder interessante Zeit.

Schulgasse 14
74613 Öhringen
Tel. 07941 68-118.


Führungen/Eintritt/Öffnungstage: Nach Anmeldung bei der Tourist-Information der Stadt. Ab 10,00 Euro pro Gruppe. Zudem öffnet die Werkstatt für Einzelbesucher an Aktionstagen.

Weitere Informationen bei der Öhringer Tourist-Information

Führungen 2021 (Termine werden noch bekanntgegeben) .